UNSERE BÜCHEREI

Eröffnung neue Bibliothek

»KINDERRECHTE SCHAFFEN ZUKUNFT«, mit diesem Motto feierten in Deutschland Organisationen wie Unicef und das Deutsche Kinderhilfswerk am 20. SEPTEMBER DEN WELTKINDERTAG.

145 Staaten machen an einem Tag im Jahr besonders auf die Situation der Kinder aufmerksam. Wir nahmen ihn zum Anlass, die neue Bibliothek im Familiengrundschulzentrum Sonnenstraße zu eröffnen. Stellvertretend für den Schirmherrn, OB DR. STEPHAN KELLER, überbrachte Bürgermeister JOSEF HINKEL die Grüße und den Dank von Stadtrat und Stadtverwaltung. Wir zitieren aus seiner Ansprache:

 

 »Mit dem gemeinsamen Engagement (gemeint sind die Kinder, die Spendenden und das Lehrerkollegium) haben wir erlebt, was möglich ist, wenn alle zusammenwirken. Ich finde das beeindruckend und vor allem für die Schülerinnen und Schüler motivierend. Die neue Bibliothek hier in der Schule ermöglicht einen unmittelbaren, direkten Zugang in die Welt der Bücher. Sie zeigt zudem einmal mehr, dass Düsseldorf eine Stadt ist, in der Literatur an vielen Orten und in allen Facetten zu Hause ist«.

 

Die Corona-Schutzmaßnahmen ließen die Teilnahme der Kinder an der Eröffnungsfeier noch nicht zu. 

 

Ende Oktober konnten wir uns dann mit einigen Kindern aus der 4. Klasse treffen und sie interviewen. An der NEUEN BIBLIOTHEK schätzen sie, dass sie viel größer ist als die alte, dass es ruhiger zugeht und schon so viele neue Bücher angekommen sind.

Der Weg zur neuen Bibliothek 

Das Kooperationsprojekt „Bibliotheksmarathon 2021“ für die Kinder der Sonnenstraßenschule in Düsseldorf-Oberbilk ist im Oktober 2020 gestartet

 

„Wer mitmacht gewinnt, egal ob als Schulkind oder als Sponsor!“  Mit diesem Motto stellen Schulleiter Kornelius Knettel (GGS Sonnenstraße),  Heinz Mölder (Vorstands-vorsitzender der Kinderstiftung „Lesen bildet“) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (Landeshauptstadt Düsseldorf),  den Bibliotheksmarathon 2021 für die 290 Mädchen und Jungen der Gemeinschaftsgrundschule vor. Tatkräftig unterstützt von vier Lehrerinnen, wurde ein Konzept erarbeitet, das alle Kinder im zweiten Quartal 2021 mit einem gesponserten Lauf glücklich und stolz machen kann.

 

„Wenn Träume wahr werden sollen, braucht es hin und wieder Erwachsene, die bereit sind, sich zu engagieren. Das gilt für kleine und große Vorhaben, also auch für die Einrichtung eines neuen, größeren Bibliotheksraumes“, so Kornelius Knettel,  Heinz Mölder und Burkhard Hintzsche.

Der für den Sommer 2021 geplante Umzug in einen neuen Raum, die Vergrößerung des Buchbestandes und die Anschaffung neuer Medien kosten einmalig rund 42.000 Euro.

 

Dieser Betrag soll  bis zum 31. März 2021 eingesammelt werden.

Die Sonnenstraßenschule hat neben ihrem Bildungsauftrag einen selbstgewählten Schwerpunkt auf Sport und Bewegung gelegt. Da lag es auf der Hand, die Sammelaktion ein Jahr vor den geplanten Olympischen Spielen in Tokio mit einer Laufaktion über die Marathondistanz von 42,195 Kilometer zu  verbinden.

Jedes Schulkind (aktuell sind dies 290 Mädchen und Jungen) bekommt  im zweiten Quartal 2021 die Möglichkeit, eine 422-Meter-Runde zu laufen. Die gelaufene Zeit und die Strecke spielen im Sinne des Olympischen Gedankens von Pierre de Coubertin „Das Wichtigste bei den olympischen Spielen ist nicht zu gewinnen, sondern daran teilzuhaben!“  keine Rolle. Jede individuelle Leistung wird honoriert, egal ob ein Kind 100, die 422 oder sogar 844 Meter oder mehr gelaufen ist.  Im Zielbereich erhält jedes Mädchen und jeder Junge eine liebevoll von der Agentur LOCKSTOFF Design, Meerbusch,  gestaltete Lauf-Medaille. So sollen die Kinder  stolz und glücklich gemacht werden und sich noch lange daran erinnern, mit der Teilnahme an ihrem ersten Marathonlauf zur Finanzierung der neuen Bibliothek beigetragen zu haben.

 

Was macht die Laufsponsoren zu Siegern?  Wie bei jedem Olympischen Wettbewerb gibt es einen dritten, einen zweiten und einen ersten Platz. GOLD-Sponsor kann man mit einer Spende von 4.219,50 Euro werden. GOLD-Sponsoren finanzieren den Kindern somit jeweils zehn Prozent der Laufstrecke. SILBER-Sponsor kann man mit einer Spende ab 421,95 Euro und BRONZE-Spender ab 42,20 Euro werden.

Weitere Informationen zum Kooperationsprojekt sind auf www.kinderstiftung-lesen-bildet.de.

Leseclub

Unser Team

Zu Beginn des ersten Schulhalbjahres haben sich die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeitsgruppen ausgesucht. Wir, die Projektleiterin „Leseclub“, die Lesepatinnen und der Lesepate, möchten uns bei dieser Gelegenheit allen Interessierten vorstellen. Unser Ziel ist es, bei den Kindern das Interesse und die Freude am Lesen und an der Sprache spielerisch zu wecken und ihnen dabei grundlegende Kenntnisse der Kommunikation zu vermitteln. Hierzu setzen wir unterschiedliche Instrumente ein. Die Palette reicht vom Lesen, kreativen Spielen und Basteln mit Sprachbezug, vom Geschichten entwickeln und erzählen bis zum Einsatz digitaler Medien, wie iPad mit kindergerechten Apps. 

 

 

Frau Stangert

 

Frau Stangert ist die Projektleiterin des Leseclubs. Sie ist seit 2017 Lehrerin an der GGS und unterrichtet Kunst und betreut zusätzlich das Lernzentrum. Sie kümmert sich – neben der Projektleitung „Leseclub“ – um die Betreuung der Bücherei am Vormittag.

 

 

Frau Artemova

 

Frau Artemova ist ist seit diesem Schuljahr Lehrerin an unserer Schule und unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit im Lernzentrum und zusätzlich bei der Arbeit im Leseclub. Zusätzlich betreut Sie, sobald dies wieder möglich ist, die Sonnengruppe.

 

 

Herr Lasrich

 

Herr Lasrich ist durch das Projekt „Mentor e. V.“ zu uns an die Schule gekommen und engagiert sich nun auch in unserem Leseclub.

1600x1200_resize_up_Slogan_Leseclubs_12-09-2013_01-676x407.png